Aufgaben des Inbound-Callcenters

Wenn sie sich in der Gründungsphase Ihres Unternehmens befinden, sind Sie mit Netzwerken und Neuakquisition ausgelastet. Diese Termine finden je nach Netzwerk-Veranstalter zum Frühstück, zum Mittagsessen oder ab den späten Nachmittagsstunden statt und überschneiden sich mit Ihrer Arbeitszeit. Sie führen ein spannendes Gespräch mit einem potentiellen Geschäftspartner – da klingelt ihr Smartphone. Bei allem Engagement können Sie nicht Ihre Aufmerksamkeit zwei Gesprächspartnern gleichzeitig widmen.

Die Lösung hierfür ist die Inanspruchnahme eines Inbound-Callcenters, das stattdessen den eingehenden Anruf entgegennimmt: Sie können ungestört weiter pitchen. Das Closing bei der Besprechung mit dem wichtigen Neukunden wird nicht gestört, der eingehende Anruf wird trotzdem bedient.

Pegasus Communication GmbH - Call-Center / Chat-Kommunikation

Callcenter rechnen sich unabhängig von der Unternehmensgröße. Wir nehmen kleine Unternehmen bis hin zur Verwaltung der Telefonzentrale eines Großunternehmen als Kunden an, z.B. für

  • Vergabe von Kunden-Terminen
  • Annahmen von Beschwerden
  • Artikel-Bestellungen
  • Annahmen von Störungsbeschreibungen für nachfolgende Rückrufe

Tipps zum Inbound-Callcenter

Achten Sie beim Telefoncenter auf Flexibilität und Kundenorientierung. Wir verstehen jeden neuen Kunden als neue Herausforderung und möchten für die Zusammenarbeit eine passende Lösung für Sie anbieten. Wenn wir dabei Erfahrung aus einer ähnlichen Situation mitbringen, mag das von Vorteil sein – trotzdem betrachten wir jedes Unternehmen als individuelle Aufgabe. Entsprechend werden die Agenten unseres Callcenters sensibilisiert und von uns zu Ihrem Unternehmen geschult.

Die Bedeutung eines professionellen Inbound-Callcenters drückt sich in verschiedenen Vorteilen aus:

  • Sie leisten sich einen Komfort mit einem Mehrwert, der sich rechnet.
  • Sie dokumentieren den Servicegedanken gegenüber Ihren Kunden.
  • Sie konzentrieren sich auf Ihr Kerngeschäft, mit dem Sie Geld verdienen.

Eine Trennung der Unternehmensbereiche, in denen Ertrag erwirtschaftet wird und dem Service wie eingehenden Anrufen, ist längst üblich. Der nächste clevere Schritt besteht darin, den Service an ein Inbound-Callcenter auszulagern. Vergleichen Sie einmal die Kosten, die Ihnen ggf. durch gewerkschaftlich ausgehandelte Tarife entstehen mit den Kosten eines Callcenters. In unserem Callcenter zahlen Sie – je nach Vereinbarung – nur das tatsächliche auftretende Volumen ohne Grundgebühr. Bei Krankheit oder Schwangerschaft sorgen wir für Ersatz und nicht Sie. Bei einer Rezession tragen Sie keine zu hohe Personaldecke in diesem Bereich.

INTERESSE GEWECKT?
MELDEN SIE SICH BEI UNS.